Gemeinsam können wir einen Ausweg finden.

Sie befinden sich zurzeit in einer finanziellen Notlage und sind auf eine einmalige finanzielle Unterstützung angewiesen? Haben Sie den Mut, «Schwiizer hälfed Schwiizer» zu kontaktieren und uns Ihr Problem genau zu beschreiben. Das Vorgehen und die Voraussetzungen für den Bezug der Hilfeleistungen finden Sie im Merkblatt für Gesuchstellende bzw. im Merkblatt für Beratungsstellen und Behörden.

Für die rasche Prüfung ihres Gesuchs ist zwingend, dass Sie uns das Gesuchformular (pdf, 140 kb) (auf Französisch Demande d’aide) vollständig und korrekt ausgefüllt sowie unterschrieben zustellen. Bitte vergessen Sie nicht, die auf dem Beitragsgesuch erwähnten Unterlagen beizulegen, die uns die Beurteilung Ihrer Situation überhaupt ermöglichen. Sie haben ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse sowie die von öffentlicher oder privater Seite erhaltenen Unterstützungen zu belegen. Zusätzliche Informationen zu Ihrem Gesuch können Sie uns in einem Begleitbrief mitliefern.

Durch das Einreichen eines Gesuches ermächtigen Sie die Stiftung „Schwiizer hälfed Schwiizer“ bei Bedarf weitere Auskünfte bei Drittstellen oder Vertrauenspersonen einzuholen. Wir empfehlen deshalb, das Gesuch an „Schwiizer hälfed Schwiizer“ in Zusammenarbeit mit einer privaten oder öffentlichen Sozialberatungsstelle oder einer Vertrauensperson einzureichen. Dieses Vorgehen fördert eine rasche Behandlung Ihres Unterstützungsgesuches. Wenn Ihr Lebensunterhalt durch wirtschaftliche Sozialhilfe (teil-)finanziert wird, muss Ihr Gesuch zwingend über den Sozialdienst Ihrer Gemeinde eingereicht werden.

Wir werden Ihre Anfrage gewissenhaft – und selbstverständlich absolut vertraulich – prüfen und nach Möglichkeit unkompliziert helfen.

 

Andreas Schwegler
Andreas SchweglerGesuchsbearbeitung

Harald zugeschnitten

Harald Müller
Gesuchsbearbeitung

Telefon 044 269 40 57
info@stiftung-shs.ch