«Schwiizer hälfed Schwiizer», wirksam und unkompliziert.

Arme Menschen in einem reichen Land.

Die Schweiz gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Dennoch gibt es auch bei uns immer wieder Menschen, die durch die Maschen des sozialen Netzes fallen und unverschuldet in finanzielle Not geraten. Gründe dafür sind nicht nur Arbeitslosigkeit, Alter, Invalidität, Krankheit oder Scheidung, auch immer mehr erwerbstätige Menschen leben als «arbeitende Arme» unter dem Existenzminimum. Dazu zählen vor allem viele Familien und alleinerziehende Eltern.

Wir konnten schon viel Gutes tun.

Die Stiftung «Schwiizer hälfed Schwiizer» hilft Menschen in der Schweiz, die unverschuldet in Not geraten sind. Wir gewähren ihnen eine einmalige finanzielle Zuwendung als Überbrückungshilfe. Für diese Menschen ist jedoch nicht nur ein Zustupf wichtig, sondern auch die Tatsache, dass ihnen in ihrer schwierigen Lage jemand zur Seite steht und für sie da ist. Nur dank Ihrer Unterstützung können wir unsere wirksame Hilfe leisten und armen Menschen und Familien Mut und Zuversicht geben.

Eine gute Idee mit langer Geschichte.

Die im Jahr 2004 gegründete Stiftung entstand aus der ehemaligen Aktion «Schwiizer hälfed Schwiizer», welche ihrerseits aus der bekannten SF1-Fernsehsendung «Musigplausch» bzw. «Berghilfe-Musigplausch» und «Fyraabig» hervorgegangen ist. Die Aktion besteht seit über 10 Jahren.